• Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

    Schließe dich 799 Followern an

  • Kontakt zu Claudia Gohrbandt

    Mail-Adresse:
    c.gohrbandt@hotmail.com

    Dipl. Pflegefachfrau HF, Expertin Palliative Care MAS (FHO) Master-Arbeit

    Beruflicher Werdegang

    LinkedIn - Profil

    Facebook - Profil

    Twitter

  • Beratungsgespräche


    - Worauf muss ich achten, wenn mein Vater / meine Mutter nicht mehr alleine zu Hause leben kann?
    -Wie wähle ich ein geeignetes Heim aus?
    - Was gilt es bei einem Eintritt zu beachten?
    -Welche Betreuungskonzepte sind am Ende des Lebens von Bedeutung?
    Auf diese oder ähnliche Fragen finden wir gemeinsame Antworten in einem Beratungsgespräch. Anmeldung:
    c.gohrbandt@hotmail.com

  • Leserbrief und TV SRF

    Mein Leserbrief in der Sonntagszeitung vom 8.4.2018 Zum Altersreport vom 1.4.2018 "Die vom Datenteam recherchierten Fakten beschreiben die sich verschärfende Misère in der Langzeitpflege, die ich als langjährige Pflegefachfrau vollumfänglich bestätigen kann. Mit Einreichung der Pflegeinitiative im November 2017 hatte der Berufsverband (SBK) ein deutliches Zeichen für eine bessere Qualität in der Pflege gesetzt. Das Volksbegehren stiess beim Bundesrat auf Ablehnung. Ein Gegenvorschlag hätte zur Entspannung beigetragen. Offenbar realisiert unsere Regierung den Ernst der Situation nicht und entzieht sich der Veranwortung. Mir stellt sich deshalb konkret die Frage, wie die Implementierung von Palliative Care in der angespannten personellen Situation gelingen kann. Der Bund empfiehlt die Umsetzung der «Nationalen Strategie Palliative Care 2010-2015». Kantonale Konzepte und Vorgaben der GEF forcieren diesen Prozess. Leider werden Anschubfinanzierungen nur zum Teil gesprochen. Auch in diesem Punkt ist die Politik gefordert. In der Verantwortung stehen auch die Heimleitungen. Mit einer innovativen Haltung kann des Managment jeder einzelnen Langzeitinstitution massgeblich zu einem hohen Qualitätsanspruch beitragen. Claudia Gohrbandt Pflegefachfrau HF, Gümligen MAS Palliative Care (FHO) Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Spital Bülach" ----------------------------------------------------------------- Am 1. Juli 2016 behandelte die Arena von Fernsehen SRF die Frage: "Gehört ein selbstbestimmter Tod zum Leben? Hier gehts zum Video (1:15): Zu alt, um zu leben?
  • Advertisements

Referenz Gustav Benz, Kleinbasel

Referenz für Claudia Gohrbandt vom Gustav Benz Haus, Leben und Arbeiten im Herzen von Kleinbasel

Im Gustav Benz Haus betreuen wir 81 Bewohnerinnen und Bewohner. Dem Alters- und Pflegeheim sind 36 Wohnungen nach dem Konzept des Betreuten Wohnens angeschlossen, die Mieter können Spitexleistungen von uns beanspruchen. Zudem führen wir eine Pflegewohngruppe mit 10 dementen Bewohnerinnen und Bewohnern.

Wir erarbeiten ein umfassendes Konzept zum Thema Palliative Care, das sich auf neuste Erkenntnisse abstützt und nach der aktuellen Literatur richtet sowieunseren Mitarbeitenden handlungsweisende Informationen zur Verfügung stellt. Claudia Gohrbandt begleitet uns kompetent und intensiv auf unserem Weg. In einem ersten Schritt haben wir alle weiteren Dienste (Küche, Hauswirtschaft, Hotellerie, Administration etc.) an einem Tag über die Grundlagen der Palliative Care geschult. Anschliessend hat das gesamte Pflegepersonal auf zwei Kurse verteilt inhouse an der A1 Schulung teilgenommen.

Claudia Gohrbandt ist eine professionelle Kursleiterin, die es versteht das komplexe Thema Palliative Care praxisnah und kurzweilig zu bearbeiten. Dabei ist ihr grosses Engagement für die Palliative Care spürbar und sie versteht es auch die Kursteilnehmenden mit ihrer Energie für das Thema anzustecken.

Wir wurden von Frau Gohrbandt nach dem Modell „SENS“ geschult und haben uns mit der Theorie vertraut gemacht:

Symtom-Management

Wir haben neue Grundlegende Prinzipien einer multiprofessionellen / interdisziplinären Begleitung in der Lebensendsituation kennengelernt und werden die Ansätze: körperliche Aspekte, seelisch-psychische Aspekte, soziale/kulturelle Aspekte und spirituelle Aspekte in unserem Haus aufnehmen und auch im Rahmen der Biografiearbeit einsetzen.

Entscheidungsfindung

Selbstbestimmt soll die letzte Reise angetreten werden. Entscheidungen und Fragen werden vorausschauend geklärt und Wünsche sollen erfüllt werden.

Netzwerk

Durch Frau Gohrbandt haben wir viel Fachinformationen erhalten und konnten interessante Kooperationen mit Partnern eingehen. Der Fachaustausch gibt uns Sicherheit im Umgang mit komplexen Situationen.

Support

Unser Konzept für die An- und Zugehörigen wird an die neuen Erkenntnisse angepasst. Claudia Gohrbandt unterstützt uns mit Rat und Tat auch nach Abschluss der Weiterbildung.

Nun bleibt uns noch eine grosse Pendenzenliste abzuarbeiten,  um das gelernte in die Praxis umzusetzen. Konzepte werden angepasst, Diskussionen geführt und An- und Zugehörige informiert.

Wir sind voll motiviert und freuen uns auf die nächste Herausforderung mit Claudia Gohrbandt: den Palliative Care-Kurs A2 im Januar 2019.

Linda Gotsmann, Leitung Pflege und Betreuung

Gustav Benz Haus

Zentrum für Pflege und betreutes Wohnen

Brantgasse 5

4057 Basel

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: