• Kontakt zu Claudia Gohrbandt

    Mail-Adresse:
    c.gohrbandt@hotmail.com

    Dipl. Pflegefachfrau HF, Expertin Palliative Care MAS (FHO) Master-Arbeit

    Beruflicher Werdegang

    LinkedIn - Profil

    Facebook - Profil

    Twitter

  • Schulungsangebote im Detail

    Ich biete Inhouse-Schulungen für Langzeitinstitutionen und Spitexbetriebe in der Palliativversorgung an. Mit dem Ziel einer Zertifizierung (palliative.ch) Liste C, Langzeitpflege (qualite`palliative) oder der zur Verfügungstellung von Richtlinien.

    Alle Kursinhalte auf einen Blick

    Für alle weiteren Berufsgruppen der Langzeitinstitution stehen speziell angepasste Schulungsmodule (Basics) zur Verfügung (Interdisziplinäre Zusammenarbeit) die beliebig kombinierbar sind.

    Das Angebot umfasst die Vorbereitung / Begleitung des gesamten Zertifizierungsprozesses: Konzept / Schulung / nachhaltige Implementierung in die Praxis.

    Die Schulungen erfolgen in Form von In-house Schulungen in den Langzeitinstitutionen und Ausbildungszentren.

    Ich halte Referate an Kongressen / öffentlichen Veranstaltungen zu allen Themen der „End of Life Care“ in der Langzeitinstitution.

    Claudia Gohrbandt

  • Beratungsgespräche


    - Worauf muss ich achten, wenn mein Vater / meine Mutter nicht mehr alleine zu Hause leben kann?
    -Wie wähle ich ein geeignetes Heim aus?
    - Was gilt es bei einem Eintritt zu beachten?
    -Welche Betreuungskonzepte sind am Ende des Lebens von Bedeutung?
    Auf diese oder ähnliche Fragen finden wir gemeinsame Antworten in einem Beratungsgespräch. Anmeldung:
    c.gohrbandt@hotmail.com

Referenz der „Private Care Aargau und Zürich“

Die Private Care ist eine private Spitexorganisation mit Geschäftsstellen in den Kantonen Aargau und Zürich.
Frau Claudia Gohrbandt hat insgesamt 41 unserer internen und externen Mitarbeitenden im Modul A 1 Kurs (3 Tage) geschult. Die Rückmeldungen waren durchs Band sehr positiv. Vor der dipl. Pflegefachperson HF bis hin zu unseren Mitarbeitenden mit dem SRK Kurs Pflegehelfer/In konnten alle vom Kurs profitieren.
Frau Gohrbandt gestaltete die Tage dank eigener vielseitiger Praxiserfahrung mit viel Abwechslung aus Theorie und Pflegealltag. Es gab jederzeit Raum für aufkommende Themen und Fragen, der Transfer in die ambulante Pflege war sehr gut möglich.
Das Model SENS ist in der Praxis sehr gut umsetzbar und durch seine einfache Verständlichkeit sofort anwendbar. Es professionalisiert die interdisziplinäre Zusammenarbeit und deckt alle Bereiche ab.
Wir sprechen Frau Gohrbandt sehr gerne beste Referenzen zu und können den Kurs auch für die ambulante Pflege bestens weiterempfehlen.

Sabine Jordi, Leiterin Pflege Kanton Aargau. 11.4.2016

%d Bloggern gefällt das: