Concierge-Dienste: Individuelle Angebote für ältere Menschen zu Hause

csm_Brigitte_Husi_2b3593caa4

Brigitte Husi – Bader, Leitung Concierge-Dienste / Freiwilligenarbeit / Demenz / ATEX bei Lindenhof Oftringen

Behördengang, Internet, technisches Verständnis….. Immer mehr ältere Menschen, die zu Hause leben, stossen mit der Bewältigung ihres Alltags an Grenzen. Um ihre Autonomie und Lebensqualität in der gewohnten Umgebung zu erhalten, sind individuelle Lösungen gefragt.

Was ist wichtig für diese Menschen, die oft am Lebensende stehen, aber noch nicht reif für ein Pflegeheim sind? Welche Angebot oder Dienstleistungen werden gezielt für ihre Bedürfnisse geschaffen? Was wird genutzt? Brigitte Husi-Bader (Foto), Aktivierungsfrau HE, sprach am 4.2.2020 bei den Grauen Panthern in Bern über ihre Erfahrungen. Seit zwei Jahren ist sie Leiterin der Concierge-Dienste im Alterszentrum Lindenhof in Oftringen (AG). Sie hat sich auf die Themen Demenz und Erwachsenenschutzrecht spezialisiert.

(mehr …)

Den letzten Abschied gestalten

Spuren im Sand verwehen. Spuren im Herzen bleiben.

Abschied nehmen, Rituale und Formen finden, was bedeutet der ‚letzte Wille‘? Wie gehen wir mit Trauer um? Haben wir noch Zeit dazu? Zu all den Fragen, die alle irgendwann einmal beschäftigen, wurde Erika Schärer-Santschi vom Familienverein Oberhasli in Zusammenarbeit mit Mirjam Walser von der reformierten Kirchgemeinde zu einem Vortrag eingeladen.

Mehr dazu hier:

https://www.jungfrauzeitung.ch/artikel/172938/

Heute Donnerstagabend spricht Erika Schärer – Santschi im Ref. Kirchgemeindehaus Thun, an der Frutigenstrasse 22.
Eintritt frei, keine Anmeldung notwendig.

«Solidarität bis zum Ende» (Veranstaltung)

Unter dem Titel «Solidarität bis zum Ende – Position des Synodalrats der Reformierten Kirchen Bern-Jura-Solothurn zu pastoralen Fragen rund um den assistierten Suizid» ist im Juni 2018 ein umfassendes Papier der Öffentlichkeit vorgestellt worden. Das hat damals in den Medien einige Beachtung gefunden, gleichzeitig aber gab es Widerspruch. Ein öffentliches Gespräch ist nötig.

Mehr dazu hier:

https://www.rkmg.ch/veranstaltung/28781

Wir diskutieren am:

Dienstag, 29. Oktober, 18.30 Uhr

Arbeitsgemeinschaft der Kirchen im Kanton Bern
Gemeindehaus der evangelisch-methodistischen Kirche, Nägeligasse 4, Bern

«Solidarität bis zum Ende»
Öffentliche Podiumsdiskussion in ökumenischer Perspektive

Prof. Dr. Matthias Zeindler, reformiert
Pfarrer Kurt Schweiss, römisch-katholisch
Pfarrer Dr. Stefanos Athanasiou, griechisch-orthodox
Heinz Wyss, neuapostolisch

Leitung: Lisa Stalder, Journalistin und Publizistin.

Filmreihe zum Thema Palliative Care (Veranstaltung)

In Kooperation mit dem Kino Rex zeigen das Universitäre Zentrum für Palliative Care, palliative bern und das Zentrum für Psychoonkologie und Psychotherapie von Oktober 2019 bis Februar 2020 monatlich einen Film mit anschliessendem Podiumsgespräch.

«Wie kann der Tod mehr als Teil des Lebens wahrgenommen werden?» «Wie gestalten wir die letzte Lebensphase?» «Wie entwickeln wir eine neue Sterbekultur?» Diese Fragen werden jeweils mit Filmschaffenden, Betroffenen und Fachpersonen im Anschluss an die Filme diskutiert.

Die Filme werden an den folgenden Samstagen gezeigt:


19.10.2019

16.11.2019

07.12.2019

18.01.2020

15.02.2020

Zeit: 11.00-13.45 Uhr, Filmvorführung anschliessend Diskussion

Ort: Kino Rex, Schwanengasse 9, Bern,

www.rexbern.ch

Neuere Entwicklungen in der Debatte um das Thema Sterbehilfe (Veranstaltung)

Die Sterbehilfe hat viele Facetten. Diese werfen teilweise neue Fragen auf, welche in der medizinischen und pflegerischen Praxis kontrovers diskutiert werden, beispielsweise im Bereich: Suizidbeihilfe, Verzicht auf Nahrung und Flüssigkeit, Terminale Sedierung.
Das Referat führt ins Thema ein und beschreibt übersichtsartig die aktuellen Diskussionen.

Donnerstag, 31. Oktober 2019
17.00 – 18.00 Uhr mit anschliessendem Apéro
Bildungszentrum Gesundheit Basel-Stadt, Binningerstrasse 2, Münchenstein

Referat von: Pfr. Dr. theol. Luzius Müller
Seelsorger am Universitätsspital Basel, Dozent an der Universität Basel und am Bildungszentrum Gesundheit, Koordinator der Ethikkommission am Bethesda

Mehr dazu hier:

https://www.bzgbs.ch/weiterbildung/veranstaltungen/aktuell/themenapero-31-oktober-2019/

 

 

%d Bloggern gefällt das: