Palliativ-Tag Graubünden (Veranstaltung)

sterbefasten

Wenn die Hoffnung schwindet, hast Du nichts mehr – Angst am Lebensende. So lautet das Thema des diesjährigen Palliativ-Tags in Graubünden. Am 13. Juni 2019 im Plantahof in Landquart.

Programm und Anmeldung hier:

http://www.palliative-gr.ch/files/pdf/slider/Buendner-Palliativ-Tag-2019_def.pdf

Vortragsreihe in Thun: „Lebensende & Palliative Care“

Das Palliative Care-Netzwerk Region Thun, die Reformierte Gesamtkirchgemeine und die Stadt Thun laden zur Vortragsreihe „Über das Sterben sprechen“ ein.  Eröffnet wird die Vortragsreihe am 5. September 2019, 18 Uhr, im Kino Rex in Thun mit dem Film „Sub Jayega – die Suche nach dem Palliative-Care-Paradies“ von Fabian Biasio (Tickets an der Kino-Kasse). Weitere Veranstaltungen sind geplant:

  • 19.9.2019: Hilfe zum Sterben, Hilfe beim Sterben. Entscheidungen zwischen machen und lassen
  • 17.10.2019: Fertig luschtig? Spiritualität beim Sterben
  • 31.10.2019: Entscheidungen am Lebensende: Wie können Betroffene und Angehörige in schwierigen Situationen dabei unterstützt und entlastet werden?
  • 14.11.2019: Abschied nehmen: Dem Trauern auf der Spur
  • 28.11.2019: Wer unterstützt und bezahlt in der letzten Lebensphase?

Veranstaltungsort: Ref. Kirchgemeinde Thun, Frutigenstrasse 22, 19-21 Uhr

Eintritt frei, keine Anmeldung nötig.

Detaillierte Informationen: http://www.thun.ch/alter

Symposium «Autonomie und Glück – Selbstbestimmung in der Medizin: Rezept für ein glückliches Leben?»

Eine Veranstaltung zum Thema «Autonomie und Glück – Selbstbestimmung in der Medizin: Rezept für ein glückliches Leben?» findet am Freitag, 28. Juni 2019, in Bern statt. Was der oder die Einzelne als «Glück» im Sinne eines gelungenen Lebens empfindet, sollte sich in allen wichtigen, selbstbestimmten Entscheiden spiegeln. Die Medizin, die oft existentielle Fragen betrifft, ist davon nicht ausgenommen. Führt die hohe Gewichtung der Autonomie in der Medizin zu glücklicheren Patienten? Oder kann Autonomie auch eine Überforderung sein und das Glück gefährden? Warum wird im medizinethischen Diskurs kaum der Frage nachgegangen, was Glück bedeutet und wie die Medizin zum Glück beiträgt? Diskutieren Sie mit, wir freuen uns über Ihre Anmeldung!

Zum Tagungsprogramm (PDF)

Link zur Anmeldung

Wir sind alle Blätter an einem Baum, keins dem andern ähnlich, das eine symmetrisch, das andere nicht, und doch alle gleich wichtig dem Ganzen.
(Gotthold Ephraim Lessing)

Was bedeutet Advance Care Planning?

Advance Care Planning (Behandlung im Voraus planen) war eines der Themen am Palliative Kongress 2019 in Innsbruck. ACP etabliert sich als ein neues Konzept zur Realisierung wirksamer Patientenverfügungen. Dabei erhalten Interessenten im Rahmen eines professionell begleiteten Gesprächsprozesses Gelegenheit, eigene Präferenzen für künftige medizinische Behandlungen bei Einwilligungsunfähigkeit zu entwickeln und aussagekräftig zu dokumentieren.

Mehr dazu hier:

https://www.researchgate.net/publication/305314239_Behandlung_im_Voraus_planen_Advance_Care_Planning_ein_neues_Konzept_zur_Realisierung_wirksamer_Patientenverfugungen

 

Erfolgsgeschichte Palliativmedizin – Missverständnisse um die Sterbehilfe

Vor 20 Jahren wurde in Wien die Österreichische Palliativgesellschaft (OPG) gegründet. Vom 28. bis 30. März findet unter dem Motto „Palliative Care – Wege in die Zukunft“ in Innsbruck der 7. Österreichische Interprofessionelle Palliativkongress statt. Im Vorfeld des Kongresses, aus Anlass des Jubiläums und zur Diskussion aktueller Themen lädt die OPG ein zu einem Pressegespräch am Dienstag, den 26. März um 10 Uhr zu folgenden Themen ein:

  • Bilanz zu 20 Jahren OPG: Meilensteine und Errungenschaften
  • Defizite in der Palliativversorgung
  • Problemzone Pflegeregress
  • Sterbehilfe: Experten gegen gesetzliche Änderungen
  • Themenschwerpunkte des Kongresses: Palliative Care bei chronischen Erkrankungen; Palliative Care im Alters- und Pflegeheim
  • Aktuelle Entwicklung „Advanced Care Planning“: Wünsche der Betroffenen frühzeitig abklären
  • Qualitätsschub in der palliativmedizinischen Ausbildung

https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20190321_OTS0031/pressegespraech-am-26-maerz-2019-erfolgsgeschichte-palliativmedizin-missverstaendnisse-um-die-sterbehilfe

%d Bloggern gefällt das: