• Kontakt zu Claudia Gohrbandt

    Mail-Adresse:
    c.gohrbandt@hotmail.com

    Dipl. Pflegefachfrau HF, Expertin Palliative Care MAS (FHO) Master-Arbeit

    Beruflicher Werdegang

    LinkedIn - Profil

    Facebook - Profil

    Twitter

  • Schulungsangebote im Detail

    Ich biete Inhouse-Schulungen für Langzeitinstitutionen und Spitexbetriebe in der Palliativversorgung an. Mit dem Ziel einer Zertifizierung (palliative.ch) Liste C, Langzeitpflege (qualite`palliative) oder der zur Verfügungstellung von Richtlinien.

    Alle Kursinhalte auf einen Blick

    Für alle weiteren Berufsgruppen der Langzeitinstitution stehen speziell angepasste Schulungsmodule (Basics) zur Verfügung (Interdisziplinäre Zusammenarbeit) die beliebig kombinierbar sind.

    Das Angebot umfasst die Vorbereitung / Begleitung des gesamten Zertifizierungsprozesses: Konzept / Schulung / nachhaltige Implementierung in die Praxis.

    Die Schulungen erfolgen in Form von In-house Schulungen in den Langzeitinstitutionen und Ausbildungszentren.

    Ich halte Referate an Kongressen / öffentlichen Veranstaltungen zu allen Themen der „End of Life Care“ in der Langzeitinstitution.

    Claudia Gohrbandt

  • Beratungsgespräche


    - Worauf muss ich achten, wenn mein Vater / meine Mutter nicht mehr alleine zu Hause leben kann?
    -Wie wähle ich ein geeignetes Heim aus?
    - Was gilt es bei einem Eintritt zu beachten?
    -Welche Betreuungskonzepte sind am Ende des Lebens von Bedeutung?
    Auf diese oder ähnliche Fragen finden wir gemeinsame Antworten in einem Beratungsgespräch. Anmeldung:
    c.gohrbandt@hotmail.com

Über Spiritualität reden (Veranstaltung)

3. Berner praxisorientierter Workshop für Professionelle im Gesundheitswesen

Mittwoch, 5. September 2018, 14.30 –18.00 Uhr

Kursraum 1, Kinderklinik Inselspital Bern (Eingang 31b)

Was ist «Spiritueller Schmerz» (spiritual pain)? • Wie können wir unterstützende Präsenz leisten
(hopeful presence)?
• Welches sind hilfreiche «Werkzeuge» in der Begleitung?
Kosten: CHF 40.–
Anmeldung bis 24.8.2017 an: vera.baumgartner@refbejuso.ch
Kontakt:
Pascal Mösli, Tel. +41 31 340 25 81 pascal.moesli@refbejuso.ch | http://www.refbejuso.ch
Hubert Kössler, Tel. +41 31 632 28 46 hubert.koessler@insel.ch | http://www.insel.ch/seelsorge

120530_flyer_workshop_spiritualität.pdf

Palliative Care ist mehr als Sterbebegleitung

Palliative Care funktioniert nach einem ganzheitlichen Ansatz und ist mehr als einfach nur Sterbebegleitung. Palliative Care basiert auf folgenden Grundsätzen:

– Respekt und Wertschätzung als Grundhaltung
– Den Menschen ganzheitlich wahrnehmen
– Symptomlinderung
– Miteinbezug von An- und Zugehörigen
– Interdisziplinäre Zusammenarbeit

Darüber und über mehr spricht am 10. September um 17 Uhr Claudia Gohrbandt im Museum Kleines Klingental, Basel

Anschliessend Apéro

Anmeldung bis 27.8. 061 560 69 00 oder info@casavita.biz

Eine Veranstaltung der Casavita Stiftung

Vortragsreihe über Sterben, Tod und Trauer in Bern

Jeder Mensch muss sterben. Eine Tatsache, die oftmals verdrängt wird, obwohl alle davon früher oder später betroffen sind, sei es als Sterbende, Angehörige, Freund oder Bekannte. Der unten stehende Vortragszyklus beleuchtet das Thema «Sterben» aus verschiedenen Blickwinkeln.

Die einzelnen Veranstaltungen hier:

https://palliativebern.ch/fileadmin/user_upload/pdf/pdf-dateien/Flyer_Lebensende_web.pdf

Flyer_Lebensende_web.pdf

«Palliative Care – der schwer kranke Patient im Mittelpunkt» (Veranstaltung)

Regenbogen

Bei unheilbarkranken Patienten verschlechtern sich mit längerer Krankheitsdauer der Allgemeinzustand und damit auch die Betreuungsintensität. Hier kommt die multiprofessionelle Palliative Care zum Einsatz. Davon handelt eine Informationsveranstaltung am Spital Bülach am 4. September 2018.

Ziel der verschiedenen Fachbereiche ist es, die medizinische und persönliche Situation des Patienten sowie seiner Angehörigen zu verbessern und ein individuelles Behandlungs- und Betreuungskonzept zu erstellen. Die Referenten geben einen Überblick über die palliativen Behandlungsmöglichkeiten und zeigen, wie die Disziplin übergreifende Begleitung zu einer verbesserten Lebensqualität beitragen kann.

Veranstaltung am Spital Bülach am 4. September 2018.

Mehr Infos und Anmeldung hier:

https://www.spitalbuelach.ch/news/4-september-2018-%C2%ABpalliative-care-%E2%80%93-der-schwer-kranke-patient-im-mittelpunkt%C2%BB

Interprofessionalität im Gesundheitswesen (Veranstaltung)

Mit einer Veranstaltungsreihe vertieft die SAMW jährlich einen Aspekt der Interprofessionalität und bietet verschiedenen Berufsgruppen eine Plattform für Austausch und Vernetzung. 2018 wird das Symposium mit dem Bundesamt für Gesundheit und der Plattform Interprofessionalität organisiert, im Fokus stehen chronische Erkrankungen: «Better Chronic Care» und welche Beiträge kann Interprofessionalität leisten? Details zu Programm und Anmeldung werden im August veröffentlicht.

Informationen zur Veranstaltungsreihe finden Sie auf samw.ch/symposium-interprofessionalitaet

https://www.samw.ch/de/Projekte/Interprofessionalitaet/Symposium-Interprofessionalitaet.html

%d Bloggern gefällt das: