• Praxistage

    Folgeangebote nach der Einführung von Palliative Care im Betrieb:

    Für Alters- und Pflegeheime, sowie für Spitex-Betriebe führe ich einzelne Praxistage durch. An diesen Tagen pflege ich in komplexen Betreuungssituationen unter Berücksichtigung einer (oder mehrerer) Fragestellungen aus dem Team mit. Im Anschluss daran werden Beobachtungen im interprofessionellen Team ausgetauscht, ausgewertet, um gemeinsam Antworten auf die Fragestellung(en) zu finden. Ein Arbeitsblatt nach SENS (Standortbestimmung/Evaluation), sowie das Protokoll nach SENS sind wertvolle Strukturhilfen.

    Anfragen, Nachfragen und Offerten: c.gohrbandt@hotmail.com

    oder 078 815 19 66

     

  • Kontakt

    Mail-Adresse:
    c.gohrbandt@hotmail.com

    Dipl. Pflegefachfrau HF, Expertin Palliative Care MAS (FHO) Master-Arbeit

    Beruflicher Werdegang

    LinkedIn - Profil

    Facebook - Profil

    Twitter

Wann ist Suizidhilfe bei Demenz erlaubt?

demenzImmer mehr Menschen leiden an fortschreitender Demenz ohne Hoffnung auf Heilung. Ein begleiteter Freitod bei dieser Diagnose ist ein schwieriges und zeitsensibles Thema – aus verschiedenen Gründen, wie Freitodbegleiterin Heidi Vogt berichtet.

Ein Bericht von SRF.CH

Den letzten Lebensabschnitt zu Hause erleben

imageDie letzte Lebensphase hat ganz besondere Ansprüche – an das Umfeld, die Ärzte und ihre Medizin, die Betreuung und Pflege. Nicht überall können diese Ansprüche gleich gut befriedigt werden. Und so stirbt nach wie vor der Grossteil der jährlich 65‘000 Menschen in der Schweiz nicht dort, wo es sich 73 bis 90 Prozent von ihnen wünschen würden – also nicht zu Hause, sondern im Spital oder Pflegeheim. (mehr …)

«Der Übergang vom Heilen zum Lindern ist fliessend»

thomas_kissling_smb_container_span3_retinaWelche Herausforderungen die Palliativmedizin für Hausärzte birgt, wie Angehörige mit unheilbar Kranken umgehen sollten und wie man sich selber die letzten Tage erleichtern kann: ein Gespräch mit «Puls»-Arzt Thomas Kissling.

Dr. Thomas Kissling ist seit 1988 mit eigener Praxis als Hausarzt tätig. Als «Puls»-Arzt gibt er konkrete Tipps und hilft den Zuschauern bei offenen Fragen. An der Universität Bern ist er Lehrbeauftrager für Hausarztmedizin.

Ein Interview auf www.srf.ch

SRF Puls zu Besuch auf einer Palliative – Station

spital bülachMöglichst würdevoll und schmerzlos vom Leben Abschied nehmen, das wollen alle. Doch wie gut ist dies möglich, in einer Schweiz, wo mit Spitzenmedizin gegen den Tod gerungen wird? Wie gut können Patienten aber auch Ärzte loslassen, wenn es Zeit dafür wäre? Am Montag besucht SRF Puls eine Palliative-Station. SRF1 um 21 Uhr. (mehr …)

%d Bloggern gefällt das: