• Kontakt zu Claudia Gohrbandt

    Mail-Adresse:
    c.gohrbandt@hotmail.com

    Dipl. Pflegefachfrau HF, Expertin Palliative Care MAS (FHO) Master-Arbeit

    Beruflicher Werdegang

    LinkedIn - Profil

    Facebook - Profil

    Twitter

  • Schulungsangebote im Detail

    Ich biete Inhouse-Schulungen für Langzeitinstitutionen und Spitexbetriebe in der Palliativversorgung an. Mit dem Ziel einer Zertifizierung (palliative.ch) Liste C, Langzeitpflege (qualite`palliative) oder der zur Verfügungstellung von Richtlinien.

    Alle Kursinhalte auf einen Blick

    Für alle weiteren Berufsgruppen der Langzeitinstitution stehen speziell angepasste Schulungsmodule (Basics) zur Verfügung (Interdisziplinäre Zusammenarbeit) die beliebig kombinierbar sind.

    Das Angebot umfasst die Vorbereitung / Begleitung des gesamten Zertifizierungsprozesses: Konzept / Schulung / nachhaltige Implementierung in die Praxis.

    Die Schulungen erfolgen in Form von In-house Schulungen in den Langzeitinstitutionen und Ausbildungszentren.

    Ich halte Referate an Kongressen / öffentlichen Veranstaltungen zu allen Themen der „End of Life Care“ in der Langzeitinstitution.

    Claudia Gohrbandt

  • Beratungsgespräche


    - Worauf muss ich achten, wenn mein Vater / meine Mutter nicht mehr alleine zu Hause leben kann?
    -Wie wähle ich ein geeignetes Heim aus?
    - Was gilt es bei einem Eintritt zu beachten?
    -Welche Betreuungskonzepte sind am Ende des Lebens von Bedeutung?
    Auf diese oder ähnliche Fragen finden wir gemeinsame Antworten in einem Beratungsgespräch. Anmeldung:
    c.gohrbandt@hotmail.com

Kanton Bern prüft Angleichung der Regeln für alle Spitex-Anbieter

Es brauche sowohl die privaten als auch die öffentlichen Spitex-Organisationen und die freischaffenden Pflegefachpersonen. Man dürfe diese Anbieter nicht gegeneinander ausspielen, zumal die ambulante Pflege immer mehr an Bedeutung gewinne, sagte Grossrat Hans-Peter Kohler (FDP, Köniz). Alle seien nötig, damit der Bedarf abgedeckt werden könne. Denn, auch dies wurde im Kantonsparlament betont: die ambulante Pflege stehe vor grossen Herausforderungen. Als Folge der Diskussion muss die Kantonsregierung nun eine Angleichung der Regeln für öffentliche und private Spitex-Organisationen prüfen.

Mehr dazu hier

https://www.derbund.ch/bern/kanton/laedt-das-spitexsystem-zum-rosinenpicken-ein/story/27499256

Das Lebensende zu Hause gestalten

Der eigene Garten – Ort der Stille und des Abschieds

Der Mensch möchte dort sterben, wo er gelebt und seine Identität erfahren hat. Dort sterben, wo er sich wohl- und angenommen fühlt. Nicht einsam und isoliert, sondern mitten im Leben und
im Kreis der Familie sterben (Student, 2009).

Lebensende in der Spitex – eine Präsentation von Elke Steudter (2017)

http://www.palliative-zentralschweiz.ch/assets/Referat_Lebensende_aktiv_gestalten_Vortrag_2017.pdf

Palliative Care einer Aargauer Spitex-Organisation gut gestartet

Die Spitex Muri (Foto) ist mehr als die Versorgung im Bereich der ambulanten Hilfe und Pflege zu Hause. Aufgrund der Aufgabe der Dienstleistungen der ambulanten Onkologiepflege der Krebsliga Aargau wurden sieben Regionalzentren durch den Spitex Verband AG auf den 1. April 2017 eingeführt. Der Spitex Muri wurde ein Zentrum als eigener Geschäftsbetrieb angehängt, um die bestehende Infrastruktur nutzen zu können, ohne zusätzliche Kosten zu verursachen. Mit sieben umliegenden Spitex- Organisationen wurden Leistungsvereinbarungen der spezialisierten palliativen Pflege abgeschlossen.

Mehr dazu in der Aargauer Zeitung:

https://www.aargauerzeitung.ch/aargau/freiamt/palliativ-care-der-spitex-gut-gestartet-132597810

«Die PalliativeSpitex Aargau ist eine wertvolle Ressource»

Warum ist PalliativeSpitex für einen Onkologen wichtig? Worin sieht palliative aargau den Vorteil, dass die NPO-Spitex das Angebot PalliativeSpitex übernommen und weiterentwickelt hat? Gibt es weiteren Handlungsbedarf in der Palliativversorgung?

Interview mit Dr. med. Razvan A. Popescu, Co-Präsident palliative aargau und Onkologe im Tumor Zentrum Aarau/Hirslanden Klinik Aarau (Foto zvg):

https://www.spitexag.ch/files/HY1QKPA/spitex_newsletter_11_jun17_web.pdf

Tumorzentrum Aargau

http://www.tumor-zentrum.ch/leistungen/therapie-medizinische-onkologie/

Palliativversorgung bis zuletzt zu Hause

Mobile Spitex mit Palliativangebot

Die Spitex Sarganserland ist eine regionale Grundversorgerin im Gesundheitswesen. Sie bietet in ihrem Angebot Palliative Care an. Die Spitex kann sich als Organisation auf eine gewachsene, etablierte Kultur von „palliativem Denken und Handeln“ abstützen. Sie pflegt gute Kontakte zu den wichtigen „Versorgungs-Partnern“ im Gesundheitswesen, namentlich den Hausärzten, PizolCare, Sozialdiensten, Spitälern, Betreuungszentren,  dem palliativen Brückendienst der Krebsliga SG/AR/AI, Therapeuten, Seelsorgern und anderen Fachpersonen. Sie deckt damit eine wichtige Koordinations-Aufgabe in diesem Bereich ab.

Das Konzept der Spitex Sarganserland hier:

https://www.spitexsarganserland.ch/de/images/pdf/palliative_care.pdf

%d Bloggern gefällt das: