• Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

    Schließe dich 979 anderen Followern an

Geldsegen für Heime, doch alte Leute gehen leer aus

person holding coins

Photo by rawpixel.com on Pexels.com

Dank einer neuen Rechtslage können Schweizer Heime über 300 Millionen pro Jahr beim Staat einfordern. (mehr …)

Zwei Drittel der Krebserkrankungen könnten therapiert werden

Jedes Jahr erkranken in Deutschland fast eine halbe Million Menschen an Krebs! Die gute Nachricht: Durch immer besser werdende Früherkennung, Operationstechniken und Behandlungsmethoden können fast zwei Drittel dieser Menschen geheilt werden.

Interview mit Prof. Christoph Kalle (Foto)

https://www.bild.de/ratgeber/gesundheit/neue-krebstherapien/hoffnung-fuer-patienten-neue-therapien-helfen-gegen-krebs-54697578.bild.html

Walliser Regierung unterstützt die Schaffung sozialmedizinischer Institutionen mit Palliative-Care-Auftrag

WallisDer Walliser Staatsrat unterstützt die Schaffung sozialmedizinischer Institutionen mit Palliative-Care-Auftrag. Darunter auch das Projekt Hospiz Oberwallis Hope.

Mehr dazu hier

http://www.rro.ch/cms/der-staatsrat-unterstuetzt-die-schaffung-sozialmedizinischer-institutionen-mitpalliative-care-auftrag-darunter-auch-das-projekt-hospiz-oberwallis-hope-99074

Medizinisches Cannabis ist seine Berufung

img 0437

Mandred Fankhauser

Manfred Fankhauser aus Langnau ist der einzige Apotheker der Schweiz, der sich auf die Herstellung von Hanf-Medikamenten spezialisiert hat.

Sein halbes Leben lang beschäftigt sich Fankhauser, 55-jährig, aufgewachsen im Trub, schon mit der medizinischen Anwendung von Cannabis. Anfang der 90er-Jahre schreibt er an der Universität Bern seine Doktorarbeit zu diesem Thema. «Als ich dann mit meiner Frau die Bahnhofapotheke übernommen hatte, erkundigten sich immer wieder schwerstkranke Patienten, bei denen herkömmliche Medikamente nicht wirkten», sagt er. Es sind Menschen, die an chronischen Schmerzen oder an Spastiken leiden, die infolge einer Chemotherapie keinen Appetit mehr haben und stark geschwächt sind. «Richtig dosiert können Hanf-Wirkstoffe wie THC etwa Appetit anregen oder Schmerzen lindern», sagt Fankhauser. Die Wirkung von Hanf werde jedoch häufig hochstilisiert. «Cannabis ist kein Wundermittel für alle gegen alles. Aber es ist einzigartig, dass die Pflanze derart vielseitig einsetzbar ist.»

Mehr dazu hier

https://www.derbund.ch/bern/kanton/cannabis-ist-seine-berufung/story/10674799

Link zur Apotheke

https://panakeia.ch/portrait/das-team/

Sterbebegleitung ist Lebensbegleitung

Menschen in der letzten Lebensphase zu begleiten ist eine besondere Herausforderung.

Eine Präsentation von Ursa Neuhaus:

https://www.vahs.ch/fileadmin/user_upload/9_Publikationen/Ursa_Neuhaus_Pra__sentation_Referat_Palliatic_Care.pdf

Ursa_Neuhaus_Pra__sentation_Referat_Palliatic_Care.pdf

%d Bloggern gefällt das: