• Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

    Schließe dich 980 anderen Followern an

Tod und Trauer in der Corona-Krise: ″Keiner soll alleine sterben ″

Mütter, Väter, Partner sterben auf der Intensivstation oder im Altersheim, Besuche sind eingeschränkt. Das quält nicht nur Angehörige von COVID-19-Toten. Detlev Jacobs verlor seine Mutter, Silke Kleibömer ihren Vater.

Mehr dazu hier:

https://www.dw.com/de/tod-und-trauer-in-der-corona-krise-keiner-soll-alleine-sterben/a-55407605

Im Verdrängen des Sterbens sind wir gut (Kommentar)

In der Schweiz sind wir sehr geübt darin, das Sterben zu verdrängen. Das war schon vor dem Ausbruch der Pandemie so. Der Tod ist zur Leerstelle geworden. Die über 60 000 Menschen, die jährlich an Krankheiten, Unfällen oder Alter sterben, tauchen in der Öffentlichkeit kaum je auf. Und wenn in einem Gespräch einmal das Stichwort Sterben fällt, folgt meist betretenes Schweigen. Stattdessen haben wir das Sterben organisiert und delegiert, an die Spitäler und Altersheime. Anders als etwa in Italien, wo die verschiedenen Generationen eng zusammenleben und Senioren auch im öffentlichen Raum stärker präsent sind, verschwinden ältere Menschen in der Schweiz irgendwann aus dem Blickfeld. Und mit ihnen die Erinnerung an unsere eigene Verletzlichkeit.

Mehr dazu in der NZZ am Sonntag:

https://nzzas.nzz.ch/hintergrund/tod-im-verdraengen-des-sterbens-sind-wir-gut-ld.1589338

Endlich reden wir über den Tod – dank Corona

Corona zwingt uns, über das Tabu-Thema „Sterben“ nachzudenken, zu debattieren, zu handeln. Der Tod hat uns lange überfordert, überfordert uns immer noch. Es ist schwierig, darüber zu diskutieren, weil man dabei immer wieder zu Vergleichen kommt, die unterschiedliche Leben gegeneinander aufwiegen. Die Diskussionen können zu Streit am Familientisch und im Kommentarbereich führen. Aber es ist besser, diesen Streit auszutragen, als so zu tun, als seien diese aktuell 4250 Todesfälle nur eine Kurve, die uns nichts anginge. Fangen wir endlich damit an.

Ein Kommentar hier:

https://www.aargauerzeitung.ch/kommentare-aaz/die-schicksale-hinter-der-sterbeziffer-warum-wir-darueber-reden-muessen-140023071

Kinder trauern anders (Audio)

Foto SRF

Trauern und Abschied nehmen tun weh. Trotzdem ist es falsch, Kinder vor diesem Schmerz bewahren zu wollen. Auch Kinder müssen sich verabschieden können, sind sich Fachleute einig.

Wenn ein geliebter Mensch stirbt, ist eine Familie häufig überfordert. Die Mutter liegt im Spital im Sterben. Der Vater möchte bei ihr sein, muss aber gleichzeitig für die Kinder zu Hause da sein. Die Trauer zuzulassen statt zu verdrängen ist für Erwachsene und Kinder gleichsam wichtig.

Mehr dazu hier:

https://www.srf.ch/play/radio/treffpunkt/audio/kinder-trauern-anders?id=46f00e13-1e02-4870-b263-8aedb8bd1135&expandDescription=true

„Gott“ – von Ferdinand von Schirach, Film

Der 78-jährige ehemalige Architekt Richard Gärtner möchte seinem Leben ein Ende setzen. Dies soll jedoch nicht im Ausland, sondern ganz legal mit der Hilfe seiner Hausärztin geschehen. Für Dr. Brandt kommt es aus persönlicher Überzeugung nicht infrage, ihrem zwar betagten, aber gesunden Patienten ein todbringendes Präparat zu besorgen. Richard Gärtners Fall wird exemplarisch vor dem Deutschen Ethikrat diskutiert. Strittig ist dabei nicht die Frage, welche Formen von Sterbehilfe für Ärzte straffrei sind, sondern ob Mediziner dem Patientenwunsch eines Lebensmüden gerecht werden müssen – egal ob jung, alt, gesund oder krank. Ethikrat-Mitglied Dr. Keller befragt die Sachverständigen und lässt so die unterschiedlichen Experten zu Wort kommen. Die Verfassungsrechtlerin Prof. Litten und der Anwalt von Richard Gärtner stehen Bischof Thiel und Ärztekammerchef Sperling dabei mit unterschiedlichen Meinungen gegenüber. Am Ende richtet sich die Ethikrat-Vorsitzende direkt an das Publikum: Soll Richard Gärtner das tödliche Präparat bekommen, um sich selbstbestimmt das Leben zu nehmen?

Der ganze Film hier:

https://www.srf.ch/play/tv/redirect/detail/160f8eeb-114f-44ad-99ea-545a2cdc19ac

%d Bloggern gefällt das: