• Praxistage

    Folgeangebote nach der Einführung von Palliative Care im Betrieb:

    Für Alters- und Pflegeheime, sowie für Spitex-Betriebe führe ich einzelne Praxistage durch. An diesen Tagen pflege ich in komplexen Betreuungssituationen unter Berücksichtigung einer (oder mehrerer) Fragestellungen aus dem Team mit. Im Anschluss daran werden Beobachtungen im interprofessionellen Team ausgetauscht, ausgewertet, um gemeinsam Antworten auf die Fragestellung(en) zu finden. Ein Arbeitsblatt nach SENS (Standortbestimmung/Evaluation), sowie das Protokoll nach SENS sind wertvolle Strukturhilfen.

    Anfragen, Nachfragen und Offerten: c.gohrbandt@hotmail.com

    oder 078 815 19 66

     

  • Kontakt

    Mail-Adresse:
    c.gohrbandt@hotmail.com

    Dipl. Pflegefachfrau HF, Expertin Palliative Care MAS (FHO) Master-Arbeit

    Beruflicher Werdegang

    LinkedIn - Profil

    Facebook - Profil

    Twitter

Willkommen zurück, lieber Tod

Die Brücke“ auf dem Friedhof Bümpliz bei Bern.

Schluss mit der Verdrängung: In Halle macht eine Frau Werbung für den Tod, in Berlin verändern sich die Friedhöfe. Das Sterben kommt zurück ins Leben.

Mehr dazu hier:

https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2018-03/tod-sterben-tabu-gesellschaft-trauer

Tag des Friedhofs

1F21791B-E323-415C-900C-F22301E52523

Heute Sonntag laden Schweizer Städte und Gemeinden mit Führungen, Besichtigungen und Vorträgen zum Tag des Friedhofs ein. In der Stadt Bern steht am Sonntag, 16. September 2018, der Bremgartenfriedhof mit dem Thema «Friedhof der Weltreligionen» im Fokus.

Mehr dazu hier:

https://www.bern.ch/mediencenter/medienmitteilungen/aktuell_ptk/tag-des-friedhofs-weltreligionen-auf-dem-bremgartenfried-hof

Grüne Bestattung – letzte Ruhe unter einer Buche

FriedhofHoernliAuf dem Basler Friedhof am Hörnli steht ein Gemeinschaftsbaum, unter dem künftig Beerdigungen stattfinden werden. Das Angebot stösst bei den Baslern auf viel Anklang. Naturverbunden bis in den Tod: Ein neues Angebot auf dem Friedhof am Hörnli ermöglicht es Baslern, unter einem Baum begraben zu werden. «Menschen suchen während ihren Lebzeiten vermehrt den Weg raus ins Grüne. Viele wünschen sich diese Naturnähe über den Tod hinaus», so Bernhard Meister, Leiter des Betriebs Bestattungswesen.

Ganzer Bericht von 20 Minuten

%d Bloggern gefällt das: