• Kontakt zu Claudia Gohrbandt

    Mail-Adresse:
    c.gohrbandt@hotmail.com

    Dipl. Pflegefachfrau HF, Expertin Palliative Care MAS (FHO) Master-Arbeit

    Beruflicher Werdegang

    LinkedIn - Profil

    Facebook - Profil

    Twitter

  • Schulungsangebote im Detail

    Ich biete Inhouse-Schulungen für Langzeitinstitutionen und Spitexbetriebe in der Palliativversorgung an. Mit dem Ziel einer Zertifizierung (palliative.ch) Liste C, Langzeitpflege (qualite`palliative) oder der zur Verfügungstellung von Richtlinien.

    Alle Kursinhalte auf einen Blick

    Für alle weiteren Berufsgruppen der Langzeitinstitution stehen speziell angepasste Schulungsmodule (Basics) zur Verfügung (Interdisziplinäre Zusammenarbeit) die beliebig kombinierbar sind.

    Das Angebot umfasst die Vorbereitung / Begleitung des gesamten Zertifizierungsprozesses: Konzept / Schulung / nachhaltige Implementierung in die Praxis.

    Die Schulungen erfolgen in Form von In-house Schulungen in den Langzeitinstitutionen und Ausbildungszentren.

    Ich halte Referate an Kongressen / öffentlichen Veranstaltungen zu allen Themen der „End of Life Care“ in der Langzeitinstitution.

    Claudia Gohrbandt

  • Beratungsgespräche


    - Worauf muss ich achten, wenn mein Vater / meine Mutter nicht mehr alleine zu Hause leben kann?
    -Wie wähle ich ein geeignetes Heim aus?
    - Was gilt es bei einem Eintritt zu beachten?
    -Welche Betreuungskonzepte sind am Ende des Lebens von Bedeutung?
    Auf diese oder ähnliche Fragen finden wir gemeinsame Antworten in einem Beratungsgespräch. Anmeldung:
    c.gohrbandt@hotmail.com

Jeder stirbt auf seine Art (Buch)

Im Buch «Mit dem Tod tändeln» hat der Theologe und Inselspital-Seelsorger Thomas Wild literarische Fundstücke zu Sterben und Tod gesammelt und kommentiert.

Mehr dazu hier

https://www.orellfuessli.ch/shop/home/artikeldetails/mit_dem_tod_taendeln/thomas_wild/ISBN3-87173-645-7/ID46101631.html

Bericht im Bund

https://m.derbund.ch/articles/58b9acdeab5c376979000001

Das Sterben wieder ins Leben holen (Kinderbuch)

„Warum soll ich mir die Zähne putzen, wenn ich sowieso ins Gras beisse?“ Diese Frage von dem achtjährigen an Leukämie erkrankten Max war die Initialzündung für dieses Buch. Zwei Jahre lang sammelten die Autoren Susan und Karsten Stanberger Fragen von lebensverkürzt erkrankten Kindern. Sie wollten wissen, welche Fragen sich Kinder stellen, wenn es um ihren eigenen Tod und ihr eigenes Sterben geht.Entstanden ist eine einmalige Sammlung von aussergewöhnlichen und inspirierenden Fragen. (mehr …)

Gefangen im eigenen Körper (Buch)

Sandra Schadeks Körper gehorcht ihr nicht mehr: Die tödliche Krankheit ALS, die durch Stephen Hawking ins Bewusstsein der Öffentlichkeit drang, hat ihre Nerven und Muskeln gelähmt, sprechen kann sie kaum noch. Geblieben sind der jungen Frau trotz allem ein unglaublicher Optimismus und die Fähigkeit, Kraft aus ihrer Situation zu schöpfen – und ihr sogar humorvolle Seiten abzugewinnen.
„Die Diagnose Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) war ein enormer Schock für mich; ich konnte mir nicht vorstellen, dass ich wirklich an einer so schweren, unheilbaren und tödlichen Krankheit leiden sollte – aber ich wurde vom Gegenteil überzeugt. Also habe ich beschlossen, der ALS nicht kampflos das Feld zu überlassen. Ich habe gelernt, mich mit der Krankheit zu arrangieren. Es liegt an mir, wie die letzten Jahre meines Lebens verlauf «en. Denn eines steht fest: Das Leben geht weiter, so oder so!»

Mehr dazu hier:

https://www.orellfuessli.ch/shop/home/artikeldetails/ich_bin_eine_insel/sandra_schadek/EAN9783644411012/ID20422382.html

Trost in Zeiten der Trauer (Buch)

Der Tod eines geliebten Menschen zählt zu den einschneidendsten Erfahrungen des Lebens. Pierre Stutz lädt ein, die Trauer nicht zu verdrängen, sondern dem Schmerz Raum zu geben. Ehrlich berichtet er von seiner eigenen Trauer und findet einfühlsame Worte für die schwersten Stunden des Lebens. Seine Meditationen und inspirierenden Gedanken in Form von 20 Briefen begleiten durch die Zeit des Abschiednehmens und die Stunden der Einsamkeit und ermutigen. Ein Hoffnungsbuch, das ehrlichen Trost vermitteln und neue Kraft schenken kann. (mehr …)

Würdevoll Abschied nehmen (Buch)

Die Begegnung mit Sterben, Tod und Verlust ist Bestandteil des Lebens in jedem Altersabschnitt. Seit Jahrzehnten gibt es eine weltweit intensive Forschung zum Erleben und Verhalten des Menschen gegenuber Sterben und Tod, deren Resultate in verschiedenen Praxisfeldern umgesetzt werden. Das Buch bietet eine aktuelle Ubersicht uber den internationalen Kenntnisstand der Grundlagenforschung und der Anwendung thanatologischer Erkenntnisse.

Erscheint im September 2018: Hier vorbestellen

https://www.orellfuessli.ch/shop/home/artikeldetails/ich_lass_dich_nicht_allein_im_sterben/bernard_jakoby/ISBN3-426-65829-1/ID113944177.html

%d Bloggern gefällt das: