• Praxistage

    Folgeangebote nach der Einführung von Palliative Care im Betrieb:

    Für Alters- und Pflegeheime, sowie für Spitex-Betriebe führe ich einzelne Praxistage durch. An diesen Tagen pflege ich in komplexen Betreuungssituationen unter Berücksichtigung einer (oder mehrerer) Fragestellungen aus dem Team mit. Im Anschluss daran werden Beobachtungen im interprofessionellen Team ausgetauscht, ausgewertet, um gemeinsam Antworten auf die Fragestellung(en) zu finden. Ein Arbeitsblatt nach SENS (Standortbestimmung/Evaluation), sowie das Protokoll nach SENS sind wertvolle Strukturhilfen.

    Anfragen, Nachfragen und Offerten: c.gohrbandt@hotmail.com

    oder 078 815 19 66

     

  • Kontakt

    Mail-Adresse:
    c.gohrbandt@hotmail.com

    Dipl. Pflegefachfrau HF, Expertin Palliative Care MAS (FHO) Master-Arbeit

    Beruflicher Werdegang

    LinkedIn - Profil

    Facebook - Profil

    Twitter

Borasio: „Es kommt auch darauf an, wie die Menschen sterben“

Müssen Infizierte unbedingt ins Krankenhaus? Der Palliativmediziner Gian Domenico Borasio erklärt im Interview, warum viele Covid-Patienten im Pflegeheim bessere Überlebenschancen haben – und warum die Anzahl der Todesfälle bei der Frage, wie wir die Krise bewältigen, nicht das einzige Kriterium sein kann.

Das ganze Interview hier:

https://www.cicero.de/innenpolitik/corona-pandemie-es-kommt-auch-darauf-an-wie-die-menschen-sterben

Hört zu! findet Gian Domenico Borasio

8A2C67ED-B87C-4741-89F8-1F45012DA28A
Die „sprechende Medizin“ liegt im Trend: Ärzte sollen möglichst viel mit ihren Patienten reden. „Bitte nicht, liebe Kollegen. Seid lieber mal still.“
Ein Gastbeitrag von Gian Domenico Borasio in der ZEIT
https://www.zeit.de/2020/02/sprechende-medizin-aerzte-patienten-reden-zuhoeren

Borasio: Interdisziplinäre Teams sind eine Chance für Patienten und Patientinnen

Überlappung bei beruflichen Kompetenzen, starre Hierarchien, persönliche Eitelkeiten – Grabenkämpfe zwischen den verschiedenen Berufsgruppen kommen im Gesundheitswesen an vielen Stellen vor. „So you worked in teams? Show me your scars!“ – „Sie haben in Teams gearbeitet? Dann zeigen Sie mir Ihre Narben“: Unter diesem Titel hat am Freitag Europas führender Palliativmediziner, Professor Gian Domenico Borasio (Uni Lausanne), den 17. Gesundheitspflege-Kongress in Hamburg mit einer Keynote-Rede eröffnet.

Mehr dazu hier:

https://www.aerztezeitung.de/Wirtschaft/Interdisziplinaere-Teams-sind-Chance-fuer-Patienten-403157.html

Borasio: „Wir Ärzte sollten uns nicht so wichtig nehmen“

Die Wünsche von Sterbenden und ihren Familien müssen stärker berücksichtigt werden, fordert der Palliativmediziner Prof. Gian Domenico Borasio (Foto.

Mehr dazu hier:

https://www.tagesspiegel.de/wissen/tabuthema-lebensende-wir-aerzte-sollten-uns-nicht-so-wichtig-nehmen/24525578.html

Der gute Tod (Borasio)

Professor Borasio

Prof. Borasio

„Lehre uns bedenken, dass wir sterben müssen“, heisst es im 90. Psalm. Denn dass am Ende unser aller Leben der Tod steht, ist gewiss. Und dennoch sind Tod und Sterben noch immer Tabuthemen in unserer Gesellschaft, ausgelagert in Krankenhäuser und Hospize. Was kann man tun, um Angehörige auf diesem letzten Weg zu begleiten? Und wie kann man sich auf den eigenen Tod vorbereiten? Darüber spricht Jan Ehlert mit dem Palliativmediziner Gian Domenico Borasio.

Mehr dazu am Sonntag, 13. Oktober 2019, 08:40 bis 09:00 Uhr auf NDR

https://www.ndr.de/ndrkultur/sendungen/glaubenssachen/Der-gute-Tod,sendung958708.html

%d Bloggern gefällt das: