• Praxistage

    Folgeangebote nach der Einführung von Palliative Care im Betrieb:

    Für Alters- und Pflegeheime, sowie für Spitex-Betriebe führe ich einzelne Praxistage durch. An diesen Tagen pflege ich in komplexen Betreuungssituationen unter Berücksichtigung einer (oder mehrerer) Fragestellungen aus dem Team mit. Im Anschluss daran werden Beobachtungen im interprofessionellen Team ausgetauscht, ausgewertet, um gemeinsam Antworten auf die Fragestellung(en) zu finden. Ein Arbeitsblatt nach SENS (Standortbestimmung/Evaluation), sowie das Protokoll nach SENS sind wertvolle Strukturhilfen.

    Anfragen, Nachfragen und Offerten: c.gohrbandt@hotmail.com

    oder 078 815 19 66

     

  • Kontakt

    Mail-Adresse:
    c.gohrbandt@hotmail.com

    Dipl. Pflegefachfrau HF, Expertin Palliative Care MAS (FHO) Master-Arbeit

    Beruflicher Werdegang

    LinkedIn - Profil

    Facebook - Profil

    Twitter

“Schauen Sie mir bitte beim Sterben zu, da können Sie was lernen.”

Gerda stirbt, deshalb bin ich hier. Ihre Familie hat mich kontaktiert. Sie hatten Gerda einen Artikel von mir vorgelesen und die alte Frau bat sie, mir zu schreiben und mich einzuladen. “Schauen Sie mir bitte beim Sterben zu”, sagte sie mir direkt am Anfang, “da können Sie was lernen.”

Hier geht es zum Blog „STERBEN ÜBEN“ VON JASMIN

Gerda stirbt.

Wie geht Leben? (Videos)

Screenshot derbund.ch

Es gibt keine allgemeingültigen Regeln und Theorien fürs Leben und den Tod. Es gibt nur Geschichten. Geschichten von Menschen, die weiser sind. Die schon viel gesehen und erlebt haben. Menschen, die dreimal so viel Leben hinter sich haben wie ich. Sie stehen am Balkon des Lebens. Sie sind die Profis. Die Connaisseurs. Die Journalistin Yvonne Eisenring hat zehn von ihnen getroffen. Denn wer, wenn nicht sie, weiss, wie Leben geht? Wissen Sie, wie der Tod sein wird?
Mehr dazu hier

Das Leben ist eine Reise…..

Regenbogen vor dem Lohner

Palliative Care will bei einer fortschreitenden, unheilbaren Erkrankung das Leiden der Betroffenen lindern, die bestmögliche Lebensqualität sichern und ein Sterben in Würde ermöglichen.

Erfahren Sie mehr über die Arbeit auf der Palliativstation. Lesen Sie diesen Blogbeitrag:

Text von Johanna Stadler, Pflegefachfrau und Silvia Berther, Berufsbildnerin auf der Palliative Care

https://blog.ksgr.ch/palliative-care.aspx

Und wenn der Tod das Schönste ist? (Blog)

Was wird von uns bleiben, wenn wir nicht mehr da sind? Ich habe keine Ahnung. Und der Gedanke an meinen eigenen Tod schreckt mich weniger als die Vorstellung, ernsthaft zu erkranken oder miterleben zu müssen, wie meine Liebsten sterben. Ein Gedanke, mit dem ich mich lieber nicht allzu sehr beschäftige.

Von Michèle Binswanger

Mehr dazu auf dem baz online Blog

https://blog.bazonline.ch/mw/index.php/2039/und-wenn-der-tod-das-schoenste-ist/

Mit der Angst vor dem Sterben umgehen können

Jasmin Schreiber (Foto) möchte Sterbeamme werden und lässt sich gleichzeitig zum psychologischen Coach für Trauerarbeit ausbilden. Sie lebt in Berlin und arbeitet unter anderem als Journalistin und freie Autorin. Auf ihrem Blog http://www.sterbenueben.de schreibt sie über das Leben, Sterben und Trauern und teilt Erfahrungen aus ihrer ehrenamtlichen Arbeit und Ausbildung. Unter anderem auch über die Frage: wie man die Angst vor dem Sterben überwinden kann:

Mehr dazu auf ihrem Blog:

https://www.sterbenueben.de/

%d Bloggern gefällt das: