Angehörige zu Hause richtig begleiten – bis zum Schluss

Viele Menschen möchten die letzten Tage und Stunden ihres Lebens in den eigenen vier Wänden verbringen, nicht in einer Klinik oder einem Heim. Für Angehörige keine einfache Situation. Doch wer sich vorbereitet, kann diesem Wunsch eines geliebten Menschen nachkommen, ohne überfordert zu sein.

Mehr dazu hier:

https://web.de/magazine/gesundheit/sterben-hause-angehoerige-richtig-begleiten-33421280

Eltern mit kranken Kindern sollen 14 Wochen Betreuungsurlaub erhalten

Die Schweizer Regierung will Erwerbstätigen die Betreuung kranker oder verunfallter Angehöriger erleichtern. Insbesondere sollen Eltern, die für ein schwer beeinträchtigtes Kind sorgen, bis zu 14 Wochen Betreuungsurlaub erhalten.

Mehr dazu hier:

https://www.derbund.ch/schweiz/standard/eltern-mit-kranken-kindern-erhalten-14-wochen-betreuungsurlaub/story/10141402

Weiterer Bericht

https://www.nzz.ch/schweiz/eltern-schwer-kranker-kinder-sollen-14-wochen-urlaub-beziehen-koennen-ld.1483777

 

Schweizer Regierung will erwerbstätige Personen unterstützen, die kranke Angehörige betreuen

Der Bundesrat will die Situation von pflegenden Angehörigen verbessern. An seiner Sitzung vom 22. Mai 2019 hat er die Botschaft zum Bundesgesetz über die Verbesserung der Vereinbarkeit von Erwerbstätigkeit und Angehörigenpflege ans Parlament überwiesen. Das neue Gesetz regelt die Lohnfortzahlung bei kurzen Abwesenheiten und schafft einen bezahlten Betreuungsurlaub für Eltern von schwer kranken oder verunfallten Kindern. Zudem werden die Betreuungsgutschriften in der AHV erweitert und die Hilflosenentschädigung angepasst.

Mehr dazu hier:
https://www.admin.ch/gov/de/start/dokumentation/medienmitteilungen.msg-id-75142.html

Bericht in 10 vor 10

https://www.srf.ch/play/tv/redirect/detail/a15c4e83-c996-43ae-bd70-fcdf3b6bc7c9?startTime=70

 

Nachhaltige Pflege in der Familie

Die Theorie des systemischen Gleichgewichts eröffnet der Pflege einen neuen Zugang zu Familien und alternativen Formen des Zusammenlebens, die wichtige soziale Unterstützung bieten. Die Anwendung der Theorie wird an Pflege- und Krisensituationen mit akuten somatischen und psychischen Krankheiten, bei chronischen Leiden und bei sterbenden Menschen und deren Familien sowie bei der Pflege von Kindern sowie im Pflege- und Hebammenunterricht aufgezeigt. Das Buch regt Pflegende an, die eigene Familie bewusster zu verstehen und die Familie der Patienten durch Pflege und Beratung zu unterstützen.Die familien- und umweltbezogene Pflegefördert Berufsanfänger, die eigene Familie bewusster und reflektierter zu verstehen und professioneller auf Klienten und ihre Familien zuzugehenorientiert Fortgeschrittene bezüglich der Familienberatung und der interdisziplinären Zusammenarbeitunterstützt die Lernbegleitung von Auszubildenden und Studierenden in der Pflege und Geburtshilfe bezüglich der Pflege von Familienregt die Schaffung notwendiger Strukturen durch Leitende im Pflegemanagement an, um Familien pflegerisch zu fördern und zu unterstützengibt Impulse und Instrumente an die Hand, um familienbezogene Studien durch PflegeforscherInnen zu entwickeln und durchzuführenhilft Familien mit systemischen Blick für Zusammenhänge und Wechselbeziehungen zu pflegen.Die 4. Auflage wird um Erfahrungsberichte aus Lehre, Praxis und Studium ergänzt und bietet neue Assessmentinstrumente, um die Familiengesundheit einschätzen und messen zu können.

Mehr dazu hier:

https://www.orellfuessli.ch/shop/home/artikeldetails/ID92436767.html

Wann darf sich die Kesb einmischen?

Meine Angehörigen haben Vorsorgeaufträge geschrieben, um sich und mich vor der Kesb zu schützen. Nun habe ich gehört, dass man immer mit der Kesb zu tun hat, wenn man einen Vorsorgeauftrag geschrieben hat. Stimmt das?

Mehr dazu hier

https://www.beobachter.ch/erwachsenenschutz/vorsorgeauftrag-darf-die-kesb-sich-einmischen?utm_source=BEO+Newsletter&utm_campaign=6aae68a569-EMAIL_CAMPAIGN_2019_03_29_COPY_03&utm_medium=email&utm_term=0_1d31f5f40a-6aae68a569-94286597

%d Bloggern gefällt das: