• Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

    Schließe dich 980 anderen Followern an

Wie ein Appenzeller seine Mutter in den Tod begleitete

hände2 Sterben wollen soll man dürfen können. Meine Mutter wollte, durfte und konnte, Ende Juli dieses Jahres. Ich war dabei. Bevor wir Geschwister sie in unserem alten Appenzeller Bauernhaus die Stiege hinunter trugen, sagte der Bestatter, er könne für das Einsargen vor dem Haus für einen Sichtschutz sorgen. «Keinesfalls», antwortete mein Bruder, «bei uns darf man sterben.»

Ganzer Artikel kostenpflichtig im St.Galler Tagblatt

https://www.tagblatt.ch/ostschweiz/ich-wuerde-gerne-sterben-wie-ein-appenzeller-seine-mutter-in-den-tod-begleitet-ld.1273504

Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: