• Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

    Schließe dich 979 anderen Followern an

Warum loslassen können beim Sterben so wichtig ist

Wir haben verlernt, den Tod als einen Teil des Lebens zu betrachten und das Sterben konsequent seit den 70er Jahren in Krankenhäuser und Pflegeheime verbannt. Die eigene Sterblichkeit gilt oft selbst im Gespräch mit vertrauten Menschen als ein großes Tabu. Gestorben wird dafür tagtäglich öffentlich in Büchern, Nachrichten, Spielen und Filmen oder eben bei denen, über DIE man hinter vorgehaltener Hand spricht. Der Tod macht uns Menschen nicht klüger; ist und bleibt eine Phantasie, über die wir nur spekulieren können. Wir wissen nicht, was mit dem Tod „Danach“ kommt oder eben nicht kommt. Aber wir können das Sterben beschreiben und begleiten…

Mehr dazu in diesem Blog:

https://www.prinzessin-uffm-bersch.de/2018/06/19/lebensende/

Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: