Richtungsstreit bei Exit

suizid parb

Eine Gruppe von alten Exit-Pionieren kämpft für die radikale Lösung, die rezeptfreie Abgabe des tödlichen Medikaments. Der Vorstand hingegen verfolgt die gemässigte Lösung, eine schwere, unheilbare Erkrankung als Voraussetzung, und startet eine Kampagne zur Aufklärung. Die interne Auseinandersetzung hat dazu geführt, dass Exit eine öffentliche Fachtagung organisierte. Die 600 Tickets waren innert weniger Tage ausverkauft. Der Richtungsstreit hält an.

Mehr dazu hier:

https://www.aargauerzeitung.ch/schweiz/das-letzte-tabu-exit-will-mit-einem-missverstaendnis-bei-der-suizidhilfe-aufraeumen-135983098

Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: