• Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

    Schließe dich 985 anderen Followern an

Was tun gegen Verzweiflung am Lebensende?

Verzweiflung, Ohnmacht, Angst oder Hoffnungslosigkeit sind Symptome am Lebensende. Was kann man in der Pflege dagegen tun?

– Reduktion psychischer und spiritueller Belastung,
– Förderung von Hoffnung, Mut und Kontrolle,
– Mobilisierung von inneren Ressourcen,
– Diskussion zukünftiger Ziele trotz deutlich reduzierter Lebenserwartung,
– Stärkung des Sinnerlebens und der Selbstachtung,
– die Würde stärken.

Hier gehts zu einem interessanten Beitrag zum Thema:

Klicke, um auf Vortrag_Dr._Eckstein.pdf zuzugreifen

Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: