Zu Fragen des Lebensendes auf kluge Weise Position beziehen

markus zimmermann acklin

Die Suizidhilfe strafrechtlich zu verbieten, hält der Freiburger Theologe und Ethiker Markus Zimmermann (Foto) für «nicht wegweisend». Die Bischöfe sollten sich bemühen, gesellschaftliche Vorgänge möglichst gut zu verstehen.

Mehr dazu hier:

https://www.kath.ch/newsd/religionen-sollen-zu-fragen-des-lebensendes-auf-kluge-weise-position-beziehen/

Vorheriger Beitrag
Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: