• Praxistage

    Folgeangebote nach der Einführung von Palliative Care im Betrieb:

    Für Alters- und Pflegeheime, sowie für Spitex-Betriebe führe ich einzelne Praxistage durch. An diesen Tagen pflege ich in komplexen Betreuungssituationen unter Berücksichtigung einer (oder mehrerer) Fragestellungen aus dem Team mit. Im Anschluss daran werden Beobachtungen im interprofessionellen Team ausgetauscht, ausgewertet, um gemeinsam Antworten auf die Fragestellung(en) zu finden. Ein Arbeitsblatt nach SENS (Standortbestimmung/Evaluation), sowie das Protokoll nach SENS sind wertvolle Strukturhilfen.

    Anfragen, Nachfragen und Offerten: c.gohrbandt@hotmail.com

    oder 078 815 19 66

     

  • Kontakt

    Mail-Adresse:
    c.gohrbandt@hotmail.com

    Dipl. Pflegefachfrau HF, Expertin Palliative Care MAS (FHO) Master-Arbeit

    Beruflicher Werdegang

    LinkedIn - Profil

    Facebook - Profil

    Twitter

Musiktherapie in Spital und Heim

CD-Box und Kontaktdaten

Wir alle leben in einer Welt der Klänge, Geräusche, Rhythmen und Melodien. In bestimmten Momenten geben wir uns der Musik gerne hin – oft kommt es dann vor, dass wir uns von dieser verstanden, umhüllt, geborgen und getragen fühlen. Schon Aristoteles hat erkannt, welche Wirkung die Musik auf den Menschen haben kann. «Wir fühlen uns innerlich verändert, umgewandelt, wenn wir Musik hören. Wie könnte das geschehen, wenn nicht Harmonien und Rhythmen eine innere Verwandtschaft mit der Seele und ihren Zuständen und Bewegungen hätten?» (Aristoteles 389–322 v.Chr.) Die Musiktherapie macht sich dieses alte Wissen zunutze, indem sie Menschen mit Musik (Klang, Rhythmus, Melodie, Harmonie und Stille) bewegt und das Gesunde im Menschen zu aktivieren versucht. Ein übergeordnetes Ziel der Musiktherapie besteht darin, den betreffenden Menschen zu unterstützen seine innere Not zu wenden beziehungsweise ein Stück Kontrolle über sein Leben zurückgewinnen zu können.

Die Musiktherapie stellt neben der sprachlich orientierten psychoonkologischen Betreuung und Begleitung, eine sinnvolle Erweiterung und Vertiefung dar. Sie gilt als anerkannte und ausdrucksfördernde Therapieform.

Mehr zur Musiktherapie am Berner Inselspital:

Klicke, um auf Musikflyer_2018.pdf zuzugreifen

 

Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: