Unterstützung für Angehörige früh demenzerkrankter Menschen in St. Gallen

400 Personen im Kanton sind noch nicht einmal pensioniert und schon an Demenz erkrankt. Als sich erste Symptome bemerkbar machten, standen die Betroffenen und ihre Partner mitten im Arbeitsleben. In St.Gallen startet nun ein neues Angebot zur Entlastung Angehöriger. Betreuende sind Cristina De Biasio (Foto) und Ulla Ahmann.

Mehr dazu hier:

https://www.tagblatt.ch/ostschweiz/stgallen/mitten-im-berufsleben-und-dement-jetzt-gibt-es-in-stgallen-unterstuetzung-ld.1133995

Nächster Beitrag
Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: