Wie Menschen in Bildern sterben

Die Kraft der Imagination begleitet Menschen durchs Leben – und sie intensiviert sich in Todesnähe. «Alles kommt jetzt in Bildern», schrieb Anatole Broyard am Anfang seines Berichts über seine tödlich verlaufende Krebserkrankung. Im vorliegenden Beitrag gehe Prof. Simon Peng-Keller dieser in Forschung und Praxis bisher nicht ausrei­chend bedachten Beobachtung nach. Zugänglich wird das Bilderleben in Todesnähe einzig durch Mit­teilungen von Betroffenen.

Mehr dazu hier:
symbolisierungen-des-ultimativen-abschieds-sanp-00402.pdf

Vorheriger Beitrag
Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: