Über den Tod reden…..

Offene und ehrliche Gespräche darüber, welche Behandlungen nützlich und von der oder dem Betroffenen gewünscht sind, werden am Lebensende wichtig. Sie sollten frühzeitig mit den Angehörigen, Pflegenden und der Hausärztin, dem Hausarzt geführt werden. Bedürfnis, Wunsch und Wille des Kranken ist Grundlage für Behandlungs- und Pflegemaßnahmen in der palliativen Versorgung. Im Übrigen bezieht sich Palliative Care laut Definition der Weltgesundheitsorganisation nicht nur auf Patientinnen und Patienten, sondern schließt auch Unterstützung und Begleitung von deren An- und Zugehörigen mit ein. Verständlicherweise schieben wir Themen über Sterben und Tod in unserem Alltag so weit wie möglich auf die Seite. Trotzdem schlummert in uns allen dieses Wissen um unsere Endlichkeit. Palliative Care bejaht das Leben und erkennt Sterben als normalen Prozess an. Es geht also darum, Sterben und Tod als Teil des Lebens zu akzeptieren und das Leben bis zum Schluss zu bejahen.

Mehr dazu hier:

https://vorarlberg.at/documents/21336/30451/daSein12019.pdf/6f9ba148-35d7-4293-aef8-aace8c90f9f1
daSein12019.pdf

Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: