Was bedeutet „Palliative Sedation?“

Palliative Sedierung ist ein Begriff aus der Medizin, der noch uneinheitlich definiert ist und kontrovers diskutiert wird. Grundsätzlich handelt es sich um die Abgabe stark beruhigender (sedierender) Medikamente bei Sterbenden. Viele Mediziner lehnen den ebenfalls verwendeten Begriff „terminale“ Sedierung ab. Sedation ist heute ein selbstverständlicher Bestandteil der Palliative Care.

Es liegen keine gesicherten Beweise vor, dass eine Sedation lebensverkürzend oder lebensverlängernd wirkt. Oberstes Ziel einer palliativen Sedation ist, belastende Beschwerden wie Schmerzen, Atemnot oder Angst zu lindern, wenn andere Massnahmen nicht ausreichend geholfen haben. Genau wie das Sterbefasten ist die Sedation eine vielerorts praktizierte Alternative zum assistierten Suizid (Exit).

Mehr dazu hier:

https://www.pallnetz.ch/sedierte-palliativpatienten-sterben-nicht-schneller-als-andere.htm

Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: