Über ein konstruktives Leidensverständnis

Die unterschiedliche Semantik der Begriffe Leid und Leiden ist aufschlussreich. Während Leid „etwas“ ist, das zustösst, drückt Leiden einen aktiven Aspekt aus. Dieser Beitrag stellt Ansätze eines konstruktiven Leidensbegriffs vor. Sie werden an psychologische Theo- rien angebunden und münden in Reflexionen darüber, wie Zugänge zu einem transformativen Verständnis von Leiden in der Sterbebegleitung eröffnet werden können.

Mehr dazu hier:

https://www.uibk.ac.at/psychologie/mitarbeiter/schnell/docs/schnell_konstruktiver_leidensbegriff_zfpm.pdf
schnell_konstruktiver_leidensbegriff_zfpm.pdf

Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: