Wieviel darf ein assistierter Suizid kosten?

suizid parb

Bereichern sich Freitod-Organisationen am Sterbewunsch ihrer Klientschaft? Beihilfe zu Suizid aus selbstsüchtigen Motiven wird gemäss Strafgesetz mit bis zu fünf Jahren Gefängnis bestraft. Liegt keine Bereicherungsabsicht vor, dann fehlt eine Voraussetzung für eine Verurteilung.
Doch welcher Preis, welche Betragshöhe ist für die „Dienstleistung“ angemessen? Eternal Spirit und Dignitas verrechnen für Ausländer 10 000 und für Schweizer 4000 Franken. Exit verlangt einen Mitgliederbeitrag von 1100 Franken.

Mehr dazu hier:

https://www.aargauerzeitung.ch/schweiz/sterbehilfe-boomt-doch-wie-viel-geld-darf-man-fuer-den-assistierten-suizid-verlangen-132558483

Zur Frage der Bereicherungsabsicht gab es kürzich ein Gerichtsurteil:

https://palliativ-schulung.com/2017/12/11/dignitas-chef-minelli-soll-sich-bereichert-haben/

 

Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: