Die Lebenden müssen mit dem Tod umgehen, nicht die Verstorbenen

Haben Angehörige einen Anspruch auf einen Ort für ihre Trauer? Selbst wenn das bedeutet, dass die Überreste des Verstorbenen gegen dessen Willen in einem Grab landen – oder in einer Urne in der Wohnzimmervitrine? „Am Ende betreffen die Bestattung und die damit verbundenen Entscheidungen stets die Hinterbliebenen, die ja mit der Trauer umgehen müssen“, sagt der Soziologe Benkel. Daher sei es auch naheliegend, wenn sie diese letzten Fragen organisieren und entscheiden.

MEHR DAZU HIER

https://www.sueddeutsche.de/leben/trauerkultur-streut-meine-asche-in-den-wasserfall-1.3718358-2

Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: