Die wichtigen Fragen des Lebens nicht totschweigen

Erwachsene weichen den Fragen der Kinder nach Sterben und Tod – häufig aufgrund eigener Unsicherheit und Ängste – oft aus und enthalten ihnen damit die Auseinandersetzung mit einem der zentralen menschlichen Lebensthemen vor. Die Annahme, Kinder seien zu klein, um die Dimension des Todes zu begreifen und verarbeiten zu können, ist nach wie vor weit verbreitet. In der Konsequenz bleibt den Kindern ein selbstverständlicher, natürlicher Umgang mit Tod und Sterben häufig versperrt.

Mehr dazu hier

https://www.deutscher-kinderhospizverein.de/oeffentlichkeitsarbeit/presse-und-medien/fachartikel/fachartikel-die-wichtigen-fragen-des-lebens-nicht-totschweigen-sterben-tod-und-trauer-als-bestandteil-der-schulkultur/

Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: