Hirntumor bringt gravierenden Einschnitt in den Alltag

Die Diagnose eines Tumors bringt häufig einen bedeutenden Einschnitt in der bisherigen Lebensführung mit sich. Daraus können Ängste und Unsicherheiten bei Patienten und Angehörigen entstehen. Hier kann eine psycho-onkologische Gesprächstherapie eine Erleichterung im Umgang mit der Erkrankung und damit verbundenen Ängsten bringen. Gleichzeitig kann der Bedarf für unterstützende medikamentöse Massnahmen wie der Einsatz von Beruhigungsmitteln oder Antidepressive ermittelt werden.

MEHR DAZU HIER

http://www.swissbraintumorfoundation.com/Palliative-Care.htm

Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: