Caring Communities – zueinander Sorge tragen

Screenshot Präsentation Dr. Klaus Wegleitner

Wie wollen wir das Leben in der Stadt / im Bezirk / im Quartier/ so gestalten, dass …
– Menschen, die zuhause pflegen, nicht in die Lage gebracht werden, mit Schuldgefühlen allein zu sein?
– niemand Angst haben muss, wenn jemand in der Familie pflegebedürftig wird?
– die Pflege zuhause nicht nur von einer Person (einer Frau) getragen wird, sondern gerecht verteilt wird?
– Lebensumbrüche und Lebensereignisse niemanden völlig unvorbereitet treffen und in Unsicherheit stürzen?
– Menschen, die „niemanden haben“, trotz allem am Leben teilhaben und Lebensqualität empfinden können?

Mehr dazu in einer spannenden Präsentation, gehalten an einer Netzwerktagung in Zürich:

Von Ass.-Prof. Mag. Dr. Klaus Wegleitner
Abteilung Palliative Care und Organisationsethik,
Karl-Franzens Universität Graz

https://www.teilete.net/data/teilete/Wegleitner_CC_Z%C3%BCrich_Migros_20_06_end.pdf

Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: