Lieber Zuhause als im Heim

spitex

Der Privatpflegebereich wächst: 350 000 Personen haben 2017 Leistungen der Spitex beansprucht, 10 000 mehr als im Vorjahr. Die Zahl der Bewohner von Alters- und Pflegeheimen blieb dagegen konstant bei 149 000 Personen. Von den Spitex-Anbietern expandierten vor allem die privaten: Während die Spitex 7 Prozent mehr Betreuungsstunden als 2016 leistete, legten die privatwirtschaftlichen Pflegefirmen laut dem Bundesamt für Statistik um 43 Prozent zu. Die Kosten für einen Langzeit-Heimplatz betrugen pro Klient und Monat im Schnitt 9122 Franken. Die Spitex-Kosten lagen dagegen knapp unter 600 Franken pro Klient und Monat.

Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: