Wenn Kinder sterben: «Trauern ist ein Prozess»

Die Psychotherapeutin Stefanie Schmidt erklärt, warum Kinder Trauer anders verarbeiten. (Der Bund, 5.11.2018)

Trauerbegleitung für Kinder konfrontiert junge Psychen bewusst mit der vollen Tragik. Ist das zumutbar?

Tatsächlich kann das intensive Reaktionen auslösen, gerade bei traumatischen Erlebnissen. Ob sie anschlägt, hängt von der Person und dem Kontext ab. Ist das Kind bereit? Ist es kognitiv und emotional schon weit genug?Mehr dazu hier:

Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: