Der Stille Raum und Sinn geben

Erst wenn Spiritualität von Heimleitern und Verantwortlichen einer Pflegestation tatsächlich wahrgenommen, konsequenterweise auch in die Pflegeplanung, die Teambesprechungen und internen Abläufe einbezogen wird, kann Spiritual Care voll zum Tragen kommen. Das Einbinden von Stille und Spiritual Care in den Pflegealltag, sowie die praktische Umsetzung der gewonnenen Erkenntnisse, gilt es zu unterstützen und in die Praxis zu integrieren. Wie Cicely Saunders das in ähnlichen Worten umschreibt: Spiritual Care geschieht nicht durch die Hand, sondern an der Hand eines anderen Menschen.

Eine CAS-Arbeit 2017/18 für Spiritual Care an der Universität Bern, von Theresa Fiechter

http://www.ps-hausfrutigen.ch/wp-content/uploads/haus-frutigen_der-stille-raum-und-sinn-geben_theresa-fiechter.pdf

Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: