Vom Umgang mit Ekel in der Betreuung

Die Behandlung und Versorgung der Palliativpatienten mit malignen und nicht malignen bzw. chronischer Wunden konzentriert sich nicht auf die Heilung – sondern ist rein symptomatisch. Der Umgang mit offenen Wunden ist für Angehörige und Pflegende unangenehm.

Mehr dazu hier:

http://www.netzwerk-palliativmedizin-essen.de/media/Wenn%20das%20Ertragen%20von%20Wunden%20und%20Stomata%20schwerfaellt-.pdf

Vorheriger Beitrag
Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: