Sterben: eine Chance für seelische Heilung und Versöhnung

Sterben will nicht zu unserem hektischen, leistungsorientierten Lebensstil passen. Denn Sterben ist selten der schnelle Tod. Noch viel weniger kann es als Erfolg in unserer Lebensbilanz verbucht werden. Für viele ist der Weg aus dem Leben mit Einsamkeit oder Schmerzen verbunden. Wer ihn einschlägt, betritt «Terra Incognita», unbekanntes Territorium. Doch die allerletzte Lebensphase ist nicht nur Kapitulation. Sie kann auch Chance sein. Sie bietet die Möglichkeit auf seelische Heilung und Versöhnung, wie sie nur stattfinden kann, wenn das Leben unter ganz neuen Vorzeichen steht. In diesem Sinne sind wir als Einzelne, als Gesellschaft und als Kirche in der Verantwortung, dass Sterben unter den Vorzeichen des Lebens geschehen kann.

Mehr dazu in: Zeitschrift forum/Kirche Nov 2017

http://www.kathromanshorn.ch/download/forumkirche_201722-2.pdf
forumkirche_201722-2.pdf

Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: