Medikation am Lebensende (Studie)

assorted medication capsules

Photo by rawpixel.com on Pexels.com

Durch ein umfassendes Betreuungsangebot können die meisten Palliativpatienten bis zuletzt im häuslichen Bereich verbleiben. Eindrucksvoll konnten in Deutschland einige Modellprojekte die strukturbedingten Kostenreduktionen der spezialisierten Palliativversorgung durch das Prinzip ambulant vor stationär nachweisen. Bis heute konnte jedoch eine flächendeckende regelfinanzierte ambulante Palliativversorgung nicht aufgebaut werden, wohl weil die Kostenträger Zusatzausgaben fürchteten. In einer Untersuchung sollte erfasst werden, ob auch im Bereich der medikamentösen Behandlung Kostenreduktionen durch den palliativärztlichen Dienst (PÄD) zu erzielen.

Mehr dazu hier:

http://www.der-schlafdoktor.de/abstrmedi08.pdf

Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: