Pflegeinitiative: Keine Freude an der Positionierung der Unispitäler

Die Pflegeinitiative erhält Unterstützung von fünf grossen Schweizer Universitätsspitälern. Die Initiative will den Pflegenotstand in den Spitälern und Heimen mildern. Der Bundesrat lehnt sie ohne Gegenvorschlag ab. SVP-Nationalrat Thomas de Courten, Präsident der Gesundheitskommission im Nationalrat, hat keine Freude an der Positionierung der Universitätsspitäler. «Die Universitätsspitäler überraschen jetzt mit ihrer Unterstützung», sagt er. De Courten befürchtet einen Kostenschub: Die Initiative verlangt, dass Pflegefachleute gewisse Leistungen neu selbstständig bei den Krankenkassen abrechnen dürfen – also ohne ärztliche Anordnung. Denn es sei unsinnig, wenn Pflegepersonen für alles eine ärztliche Verordnung einholen müssten, so die Initianten.

Mehr dazu auf srf.ch

https://www.srf.ch/news/p/spitaeler-zeigen-herz-fuer-pfleger

Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: