Tumorkachexie in der Palliative Care

Leiden lindern

Das Ziel der Palliative Care ist es, Patentinnen und Patenten eine ihrer Situation angepasste optimale Lebensqualität zu gewährleisten. Onkologische Patientinnen und Patenten leiden aber häufig an ernährungsbezogenen Komplikationen, wie der Tumorkachexie, welche sich negaiv auf die Lebensqualität  auswirken. Die Tumorkachexie lässt sich in drei Stadien einteilen, wobei eine bestehende Tumorkachexie nicht mehr behoben werden kann.  Trotzdem wird die differenzierte Diagnose der Kachexie nur selten gestellt und  ungenügend behandelt. Daraus ergibt sich folgende Fragestellung: Welche  Faktoren beeinflussen bei palliativ-onkologischen Patientinnen und Patienten im Stadium der vorklinischen Kachexie eine Zuweisung an die Ernährungsberatung?

Mehr dazu hier:

https://www.gesundheit.bfh.ch/uploads/tx_frppublikationen/ERB13_Lex_Salome_BT_Poster.pdf

 

Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: