Vier Paradigmen und deren ethische Problematik zum Sterbefasten

Zwischen Erhängen und dem Verzicht auf Essen und Trinken gibt es durchaus Parallelen, weshalb viele das Sterbefasten als Suizid ansehen. Entsprechend ordnet ein deutsches Expertenteam ärztliche Massnahmen in bestimmten Fällen als Beihilfe dazu ein. Rechtlich befinden sich die Kollegen nur dem Anschein nach auf der sicheren Seite.

Ein kritischer Beitrag in der Medical Tribune Deutschland:

https://www.medical-tribune.de/medizin-und-forschung/artikel/wer-sterbefasten-unterstuetzt-leistet-womoeglich-beihilfe-zur-selbsttoetung/

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: