Humor am Lebensende (Symposium)

Rote Nase als Lach-Therapie

Der Mediziner Dr. Wolfgang Schröder ist noch heute davon fasziniert, welche Wirkung Ludger Hoffkamp in seiner Rolle als Klinikclown Kampino auf die Patienten in der Palliativstation hatte, als er im Herbst in der Geislinger Helfenstein-Klinik war. „Er setzte sich die rote Nase auf, ging einfach zu den Patienten rein, sprach sie an. Und – zack – lächelten sie, redeten mit ihm, sangen mit ihm Lieder und es ging ihnen sichtbar besser“, erzählt der Oberarzt der Palliativstation.

Mehr dazu hier

https://www.swp.de/suedwesten/staedte/geislingen/palliativ-symposium_-humor-am-lebensende-25291358.html

Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: