Weisheiten zu Sterben, Tod und Trauer

Das ist der glücklichste Mensch, der das Ende seines Lebens mit dem Anfang in Verbindung setzen kann (J.W. von Goethe).

Nicht da ist man daheim, wo man seinen Wohnsitz hat, sondern da, wo man verstanden wird (Christian Morgenstern).

Es gibt keine ewige Antwort auf Fragen. Man kann nur eine unbestimmte Situation ein wenig bestimmter machen. Bestimmt genug, um dann zu handeln. Von diesem Handeln zu lernen und zu trachten, es immer weiter zu verbessern (unbekannt).

Was Du in anderen entzünden willst, muss in Dir selbst brennen (Augustinus Aurelius).

Pflege ist, wenn man lernt, mit den Augen und Händen zu sorgen und zu verstehen, was mit Ohren nicht gehört oder mit Worten nicht gesagt werden kann (G. Jagnov).

Ganz gleich was passiert: Wichtig ist, dass wir nicht aufhören zuzuhören und Fragen zu stellen (Cicely Saunders).

Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: