Leitfaden für die Entwicklung der Palliativversorgung auf lokaler Ebene

Wenn die Palliativversorgung und Versorgung in der letzten Lebensphase auf lokaler Ebene durch Angebote der Primärversorgung erfolgt, kann eine grössere Anzahl von Menschen hiervon profitieren. Um dies zu erreichen, benötigen die lokal tätigen Hausärzte und Pflegekräfte Weiterbildungsmaßnahmen und die Unterstützung durch spezialisierte Palliativteams. Sie benötigen ausserdem ausreichend Zeit, finanzielle und praktische Ressourcen sowie die Befähigung, falls nicht vorhanden, die notwendigen Medikamente (z.B. Opiate) zu verschreiben.

Ein Dokument der Europäischen Vereinigung für Palliative Care:

http://www.eapcnet.eu/LinkClick.aspx?fileticket=F_KXKgi7r3w%3D
ToolkitPrimaryCare_2014_German.pdf

Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: