Veränderte Sterbekultur fordert Kirchen heraus

Sterben, Beisetzung, Trauer – der Umgang mit dem Thema Tod hat sich in den vergangenen Jahren gravierend gewandelt. Bei einer Podiumsdiskussion der Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen Deutschlands diskutierten Fachredner über den zeitgemässen Umgang mit dem Tod. Früher starb der Mensch in der Regel zuhause, im Kreise seiner Lieben, mit dem letzten Segen des Pastors. Der Tote wurde aufgebahrt, der Geistliche schenkte Trost, die Erdbeisetzung folgte, die Hinterbliebenen sorgten für die Grabpflege. Mehr dazu hier:
http://www.rp-online.de/nrw/staedte/langenfeld/veraenderte-sterbekultur-fordert-kirchen-heraus-aid-1.7466812

Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: