Nahrungsverweigerung – Die Lippen bleiben zu

Besonders für Angehörige ist es schwer zu akzeptieren, wenn Menschen am Lebensende die Nahrungszufuhr verweigern. Sie haben Angst, dass ihr Angehöriger dadurch verhungert. Jedoch ist diese Situation für die Erkrankten meist noch schwerer, da sich die Anspannung der Angehörigen auf sie selbst überträgt. Sinnvoll wäre eine noch umfassendere Information durch Pflegefachpersonen und Ärzte, oder eine Informationsbroschüre zu diesem Thema.

Nahrungsverweigerung – Eine Präsentation von André Fringer:

https://www.researchgate.net/publication/271208376

Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: