Die Macht der Patienten (Veranstaltung)

Die PatientInnen stehen im Zentrum der Medizin. Der gesellschaftliche und technische Wandel sowie neue PatientInnenrechte und ÄrztInnenpflichten verändern die Beziehungen zwischen PatientInnen und ÄrztInnen. Insbesondere bei Behandlungsentscheiden hat sich das Machtverhältnis verändert.

Dies hat die Schweizerische Akademie der Geistes- und Sozialwissenschaften (SAGW) und die Schweizerische Akademie der Medizinischen Wissenschaften (SAMW) bewogen, dem Thema «Macht und Medizin» eine Veranstaltungsreihe zu widmen, mit dem Ziel, die Wirksamkeit von Macht im Gesundheitsbereich in all ihren Facetten zu beleuchten.

An dieser Tagung werden die folgenden Fragen aufgeworfen:

– Wie wirken sich rechtliche und gesellschaftliche Strukturen auf die Beziehung und auf das Machtverhältnis zwischen PatientInnen und ÄrztInnen aus?
– Wie wird Gesundheitskompetenz vermittelt? Durch welche Organisationen/Individuen, an wen und mit welchen Erwartungen?
– Welchen Sinn und Platz hat das Leiden in unserer Gesellschaft und wie wird damit umgegangen?
– Wie lassen sich Prozesse der Entscheidungsfindung gemeinsam gestalten, insbesondere bei Behandlungsmethoden und am Lebensende?
– Welchen Einfluss haben PatientInnenorganisationen auf das Gesundheitssystem und was ist ihr Beitrag für die Gesundheit des Einzelnen?
Ziel der Veranstaltung ist es, aufgrund dieser Leitfragen Lösungsvorschläge für die Praxis zu skizzieren.

Weitere Informationen: http://www.akademien-schweiz.ch/medicalhumanities

Bestattungsrituale in anderen Kulturen – Führung im Museum der Kulturen Basel

Museum der Kulturen, Basel

04. September 2019, 18 Uhr, Museum der Kulturen in Basel

Eine öffentliche Veranstaltung aus unserer Reihe «Ars Moriendi – Die Kunst, mit dem Tod zu leben»

Informationen

In einem geführten Rundgang mit Dr. Beatrice Voirol, Kuratorin am Museum der Kulturen, tauchen wir ein in die Vielfalt der Bestattungstraditionen und -rituale anderer Kulturen dieser Welt.

Termin/Ort

Datum
Mittwoch, 4. September 2019
18 –19.00 Uhr
Treffpunkt: 17.30 Uhr vor dem Museum

Ort
Museum der Kulturen, Münsterplatz 20, Basel

Kosten/Anmeldung

Eintritt/Führung: 10 Franken
Ticketvorverkauf: GGG Voluntas
061 225 55 25 oder info@ggg-voluntas.ch

Strategische Vernetzung im Demenzbereich

Wuelle: Screenshot AlzheimerPunktch

Sterben wird gern totgeschwiegen. Auch fehlen häufig Zeit und Ort, um in Würde diese Erde zu verlassen. Ein solcher Raum soll mit dem Hospiz Zentralschweiz geschaffen werden. Ein Gespräch über den Mensch und den Tod.

Mehr dazu hier:

https://alzheimer.ch/de/alltag/lebensraum/magazin-detail/544/ohne-austausch-bewegt-man-sich-in-parallelwelten/

Sterbebegleitung in der Zentralschweiz: «Der Tod ist ein Zwischenland»

Luzern

Sterben wird gern totgeschwiegen. Auch fehlen häufig Zeit und Ort, um in Würde diese Erde zu verlassen. Ein solcher Raum soll mit dem Hospiz Zentralschweiz geschaffen werden. Ein Gespräch über den Mensch und den Tod.

Mehr dazu hier:

https://www.luzernerzeitung.ch/leben/der-tod-ist-ein-zwischenland-ld.1110780

Allein unter vielen – «Einsamkeit tut weh»

Einsamkeit ist eine Krankheit. Davon ist der Psychiater Manfred Spitzer überzeugt. Eine unterschätzte Gefahr?

Mehr dazu hier:

https://www.srf.ch/news/panorama/allein-unter-vielen-einsamkeit-tut-weh-ist-ansteckend-und-bringt-uns-um

%d Bloggern gefällt das: